Zum Inhalt springen

Covid-19-Infos

SARS-CoV‑2 (Corona):

Da es bei Erste-Hilfe-Kursen unvermeidbar zu Unterschreitung des gewünschten Mindestabstandes kommt, haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschieden, im Einklang mit den uns rechtlich zur Verfügung stehenden Mitteln weiterhin an den bisher bekannten 3G-Regeln, sowie einer innerräumlichen Maskenpflicht (OP‑, FFP2- oder vergleichbare Maske) festzuhalten. Mit dieser Maßnahme wird die Gesundheit aller Teilnehmer, sowie unseres Personals geschützt. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Konkret bedeutet dies: Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete (zertifizierter Test einer offiziellen Teststelle nicht älter als 48h) Personen mit entsprechender Maske. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne. Änderungen der Regelungen sind ausdrücklich vorbehalten.

Einen Schnelltest können wir direkt bei uns vor dem Kurs durchführen. Wenn Sie einen Test von uns benötigen kommen Sie bitte 20 Minuten vor Kursbeginn. Ein Test bei uns kostet 5 €.

Unser Appell an Sie: Auch wenn irgendwann nicht mehr zwingend vorgeschrieben, bitte testen Sie sich trotzdem fleißig weiter! Bleiben Sie gesund!

Aufgrund der derzeit herrschenden Covid-19 Pandemie haben wir ein Hygienekonzept aufgestellt, dessen strikte Einhaltung bei uns umgesetzt wird. Das Nichteinhalten der Hygieneregeln kann einen Ausschluss vom Kurs zur Folge haben. Dies wird in der Praxis auch so angewandt.

Innerhalb unserer Räumlichkeiten muss beim Betreten, Verlassen und im Raum bewegen mindestens eine medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Hier bitte keine Tücher, Schals oder Ähnliches verwenden. Die Maske muss Mund und Nase bedecken.
Für den Unterricht und die praktischen Übungen stellen wir ihnen einen medizinischen Mund- und Nasenschutz oder eine entsprechend zertifizierte FFP2-Maske und Einmalhandschuhe zur Verfügung.

Wir halten ebenfalls entsprechend geeignetes Händedesinfektionsmittel und Handwaschseife vor.

Die praktische Übung zur Kontrolle der Atmung / Freilegung der Atemwege wird an speziellen Reanimations-Puppen stattfinden, um hier ein Infektionsrisiko zu minimieren.

Für die Reanimationsübungen werden Masken / Gesichtsteile zur einmaligen Verwendung benutzt. Diese erhalten sie von uns; sie dürfen diese sie nach Abschluss des Kurses mitnehmen.

Die Bestuhlung des Lehrsaales wird den aktuell geltenden Hygieneregeln angepasst.

Vor und nach jedem Kurs, sowie in den Pausen und in regelmäßigen Abständen während jedes Kurses wird der Lehrsaal gelüftet.

Die Teilnehmer werden vor jeder praktischen Übung aufgefordert sich die Hände zu Waschen und zu Desinfizieren. Auch das Tragen von Einmalhandschuhen während den Übungen ist verpflichtend.